Heilpflanzengarten

Zur Heilpflanzenschule gehört ein Heilpflanzengarten mit einem Areal von ca. 1500 m².

 

Dort sind Heilpflanzen systematisch nach Organbereichen geordnet, z.B. Heilpflanzen für Atemwege, Magen-Darm, Leber-Galle, Haut usw. Z. Zt. finden Sie hier weit über 200 verschiedene Arten mit ihren deutschen und botanischen Namen.

 

Der Heilpflanzengarten ist ganzjährig geöffnet. Der Eintritt ist frei. Führungen für Gruppen (kostenpflichtig) sind nach telefonischer Anmeldung möglich.

 

Außerdem wurde 2005 ein "Karlsgarten" angelegt. Um 800 n. Chr. erließ Karl der Große eine Verordnung "Capitulare de villis", in der 89 Pflanzenarten aufgeführt waren, die in den damaligen Landgütern gepflanzt werden sollten. Eine Broschüre über diese Pflanzen und deren frühere und heutige Verwendung als Heil- oder Nahrungspflanze ist bei der Heilpflanzenschule Verden erhältlich.

 

Die Pflanzenliste finden Sie hier.

 

Neben den beiden Gärten sind noch auf 3500 m² Anbauflächen für verschiedene Heilpflanzen und eine Wildkräuterwiese.

 

Die gesamte Fläche wird nach EG-ÖKO-Verordnung biologisch bewirtschaftet