Seminare  2020

ANMELDUNG Seminare 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.5 KB

Knospen - kleine Kraftpakete der Natur

Dozentinnen: Dagmar Kräft, Heilpflanzen- und Aromaexpertin

                      Susanne Zweibrück, Heilpflanzenexpertin

                  

 

Termin:          SAMSTAG, den 28. März 2020            10:00 - 17:00 Uhr

Kosten:           85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Knospen -

Kleine Kraftpakete der Natur

 

Sie strotzen vor Kraft und Vitalität, ihr Drang sich zu entfalten ist unaufhaltsam!

Knospen überzeugen durch ihre Fülle an wirksamen und spezifischen Inhaltsstoffen und sie überraschen mit fein-würzigen Geschmacksnuancen. Von daher nutzen wir sie als sanftes Heilmittel, als Jungbrunnen in der Naturkosmetik und als pfiffige Zutat auf dem Speiseteller.

 

Inhalt des Seminares: Knospen in Theorie und Praxis

  • Botanik
  • Ernten und Verarbeiten
  • Inhaltsstoffe und Wirkweisen
  • Vorstellung der Knospentherapie und deren Anwendung
  • Kurzportraits der beliebtesten heimischen Knospen
  • Knospen in der Hautpflege und in der Küche
  • Praxis: Anfertigen eines Knospenmazerats aus frischen Knospen, Gesichtstonikum mit einem fertigen Auszug, Flüssigwürze

Bier brauen mit Kräutern und Gewürzen

 

Dozentin: Ines Baganz, Heilpflanzenexpertin

 

Termin: SAMSTAG, den 18. April 2020   

                                10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 85,- € zzgl. 15,- € Materialkosten (incl.                     Gärgefäß, Zutaten und Steuer)

 

 Maximale Teilnehmerzahl: 10!!!

Gemäß deutschem Reinheitsgebot wird Bier aus Malz, Hopfen, Wasser und Hefe gebraut.

Das war nicht immer so: in der Geschichte des Bieres und anderen Bierkulturen gibt es viele Beispiele für interessante Kräuter- und Gewürzbiere.

Wir brauen an diesem Tag gemeinsam ein Gewürz-/Kräuterbier.

Ines erklärt uns dabei, wie aus Getreide Malz und aus Malz Bier wird – und welche Rolle Hefe, Hopfen und andere Kräuter und Gewürze dabei spielen.

Jeder bekommt am Ende zwei Liter Selbstgebrautes in einem Gärbehälter für zu Hause mit.

 

Wie es gelingt für Heilpflanzen zu begeistern

Dozentin:  Diplom-Biologin Bettina Brockmann

 

Termin:     SAMSTAG, den 16. Mai 2020                    10:00 - 17:00 Uhr

Kosten:           85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Wie es gelingt für Heilpflanzen zu begeistern

 

Egal, ob Kräuterführung, Gartenführung oder eine Veranstaltung mit Schulklassen oder Kindergarten, damit aus einer Veranstaltung ein nachhaltiges Erlebnis wird, ist etwas Vorarbeit notwendig.

 

Die gute Nachricht: Ihr müsst kein geborener Entertainer sein. In wenigen Schritten zeigt euch die Biologin und zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Bettina Brockmann wie es geht.

 

Inhalt des Seminares:

  • "Gut geplant ist halb gewonnen", wichtige Tipps für die Planung eurer Veranstaltung
  • "Esst Löwenzahn statt Ginseng" oder warum BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) Teil eurer Veranstaltung sein sollte und wie dieses wichtige Thema ganz einfach und nebenbei eingebaut werden kann
  •  Einblicke in bewährte pädagogische Konzepte:     

              - "Begeisterung wecken" mit Umweltbildungspielen für alle Altersgruppen 

                 (nach dem Flow Learning Konzept von Cornell)

              - "Stelle eine emotionale Bindung her" mit der aus den amerikanischen 

                  Nationalparks bekannten Methode der Interpretation

              - "Mit den Ohren sehen". Lerne Geschichten zu erzählen, mit der beliebten

                   Erzählmethode des Storytelling

 

...und noch einiges mehr. Es gibt viel Anschauungsmaterial,  Raum Dinge auszuprobieren, Fragen zu stellen und einfach Spaß zu haben...

 

Allergische und rheumatische Erkrankungen – 2 Seiten einer Medaille?

Behandlungsmöglichkeiten in der Pflanzenheilkunde

Dozentin: Dr. Anita Kracke, Heilpraktikerin

 

Termin: SAMSTAG, den 23. Mai 2020                     10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten:           85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Allergische und rheumatische Erkrankungen – 2 Seiten einer Medaille?

 

Behandlungsmöglichkeiten in der Pflanzenheilkunde

An diesem Seminartag werden die unterschiedlichen Reaktionsformen der Allergie, ihre Ursachen und die Möglichkeiten einer Therapie mit Pflanzen oder daraus hergestellten Mitteln erörtert. Rheumatische Erkrankungen zeichnen sich ebenfalls durch vielfältige Erscheinungsbilder aus. Sie haben oftmals ähnliche Ursachen wie Allergien, so dass auch die erfolgreiche phytotherapeutische Herangehensweise viele Parallelen aufweist.

  

HERSTELLUNG UND VERARBEITUNG VON PFLANZENWÄSSERN

Dozent: Holger Hilbert, Heilpflanzen- und Aromaexperte

 

Termin: SAMSTAG u. SONNTAG

             30. und 31. Mai 2020

    jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten:    170,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Früher waren sie Nebenprodukte, die bei der Destillation ätherischer Öle anfielen. Inzwischen werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Hydrolate - wieder - hoch geschätzt.

 

Das Seminar führt in die Destillaton mit kleinen Destillen ein, wie sie jede/r zu Hause durchführen darf. Sie erfahren, welche Stoffe in Hydrolaten vorhanden sind und wie sie sich von Tees und ätherischen Ölen unterscheiden. Die Haltbarkeit der Pflanzenwässer wird erörtert und Möglichkeiten der Konservierung aufgezeigt. Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in Phythotherapie und Kosmetik werden besprochen. Jede/r Teilnehmer/in destilliert in Kleingruppen mehrere Pflanzen und stellt aus den Hydrolaten verschiedene Produkte her.

 

Adaptogene - intelligente Helfer

Dozentinnen: Natalia Leutnant und Margitta Paprotka-Kühne

                      - Diplom-Biologinnen -

 

Termin: SAMSTAG, den 06. Juni 2020      10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten:      85,- €  zzgl. 10,- € Materialkosten

                                      (incl. Smoothie, Kaffee u. Kuchen bei Natalia)

maximale Teilnehmerzahl: 15

Es geht nicht um den allseits bekannten Ginseng, sondern um andere Vertreter aus der Familie der Araliengewächse und Pflanzen aus anderen Familien. Wir schauen, was es an neuem Wissen über diese Pflanzen gibt. Allgemein gelten sie als Jungbrunnen und Stresskiller, was sie in der heutigen Zeit unentbehrlich zu machen scheint. Was ist wissenschaftlich bewiesen?

Nach der Theorie am Vormittag besuchen wir nach einer kurzen Mittagspause Natalia Leutnant in ihrer Bioland-Gärtnerei in der Nähe. Natalia hat nicht nur ein Buch über Adaptogene geschrieben, sondern besitzt in ihrem Garten die umfangreichste Anpflanzung adaptogener Pflanzen bundesweit, die sie uns vorstellt. Abgerundet wird der Tag durch praktische Anteile, wie  Smoothie, Schisandracreme u.a. Auch gibt es dort vor Ort Kaffee und Kuchen in Natalias schönem neuen Gewächshaus.

 

Naturkosmetik Selbstgemacht                                  - Grundlagen und Rohstoffe -

 Dozentin: Sylvie Onusseit, Heilpflanzenexpertin

 

Termin: SAMSTAG, den 13. Juni 2020 

              9.30 – 17.30 Uhr  (ACHTUNG: 1 Stunde länger!)

 

Kosten:           85,- € zzgl. 20,- € Materialkosten

maximale Teilnehmerzahl: 15

 

Nicht überall wo „Naturkosmetik“ drauf steht, ist auch viel Natur enthalten. Immer wieder kommen Rohstoffe in Kosmetika aus dem Handel ans Licht, die unserer Haut, unserer Gesundheit und auch der Umwelt langfristig schaden können.

 

Die einfachste Lösung ist: Selber machen und wissen was drin ist! Dieses Seminar vermittelt Grundwissen zu Arbeitsmaterial, Rührprinzipien, Rohstoffen und Heilpflanzen zum Thema HAUT…inklusive veganer Alternativen.

 

Mit geringem Aufwand, natürlichen Zutaten und viel Spaß zaubern wir während dieses Workshops wunderbare Naturkosmetik für Haut und Seele, die sich durchaus neben den Profis wie Weleda, Alverde & Co sehen lassen kann.

 

Ein Praxisseminar für alle Sinne und Haut wie Samt & Seide (nicht nur für Frauen !)   

Ätherische Öle und Psyche

 

Dozent: Holger Hilbert,

              Heilpflanzen- und Aromaexperte

 

Termin: SAMSTAG und SONNTAG

             29. und 30. August 2020

             jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 170,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Unser Geruchssinn ist ein chemischer. Im Gegensatz zur optischen oder akustischen Wahrnehmung ist die olfaktorische immer schon mit einem Stoffaustausch verbunden. Nach einer kurzen Wiederholung der wichtigsten Stoffklassen, die in ätherischen Ölen vorkommen, werden exemplarisch psychische Wirkungen behandelt, wie sie in nützlichen Anwendungen wie auch zur Manipulation, vor allem im kommerziellen Umfeld, benutzt werden können. Ganz konkrete Mischungen ätherischer Öle in Sprays, Einreibungen etc. ergänzen die Theorie.

 

Schätze aus dem Karlsgarten - Vergessen oder doch „zu vergessen“?

Dozentin: Margitta Paprotka-Kühne, Diplom-Biologin

 

Termin:  SAMSTAG, den 12. September 2020       10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

In dem Karlsgarten in Schafwinkel befinden sich Pflanzen, die bereits im frühen Mittelalter in die Gärten gepflanzt wurden - nach der Verordnung „Capitulare de villis“ von Karl dem Großen. Wir wollen Pflanzen anschauen, die in der heutigen Phytotherapie wenig Beachtung finden, wie Kardone, Karde, Lattich, Bergkümmel u.a., um ggf. Schätze zu entdecken. Werden sie unterschätzt oder ist ihr Vergessen-Sein berechtigt? Was gibt es an aktuellem Wissen zu den Pflanzen? Wie funktionierte die damalige Medizin? Was ist unter Humoralpathologie zu verstehen? Diese Fragen sollen beantwortet werden.

Im praktischen Teil testen wir Rezepte aus dem "Lorscher Arzneibuch".

Update Frauenheilkunde mit Fallbesprechungen

  

Dozentin: Dr. Christa Goecke, Gynäkologin

 

Termin: SONNTAG, den 13. September 2020

             10:00 - 16:00 Uhr!

NUR für Frauen, die die Grundausbildung absolviert haben !!!!

 

Kosten:    75,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

 

Ich möchte bei diesem Kurs alternative Behandlungswege besprechen, insbesondere speziell unter Berücksichtigung der Phytotherapie und Aromatherapie.

 

Es werden Grundlagen vom Grund – und Aufbaukurs wiederholt, ergänzt durch neue Erfahrungen aus meinem Praxisalltag.

 

Diesmal würde ich gerne vorab mitgeteilt bekommen, welches Thema euch interessiert. Oder habt ihr einen „Problemfall“ , den wir im Kurs besprechen könnten?  Dies kann auch anonym erfolgen, je nach Wunsch.

Ein Thema oder ein Fall sollte dann bitte bei mir: kontakt@praxis-dr-goecke.de bis zum 23.08.2020 eingehen.

 

Bitter- und Duftstoffe  – von der traditionellen Verwendung bis zum                           Einsatz an der Haut -

 

Dozentin: Priv. Doz. Dr. Ute Wölfle

 

Termin: SAMSTAG, den 19.September 2020

             10:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15

Bitterstoffe werden in der traditionellen Phytotherapie schon lange  zur Linderung von Magenbeschwerden sowie bei Gallen- und Verdauungsproblemen eingesetzt. Erst seit wenigen Jahren weiß man allerdings, dass Bitterstoff-Rezeptoren außer in den Geschmacksknospen der Zunge auch im gesamten Verdauungstrakt und in nahezu allen anderen Organen gebildet werden. In diesem Seminar werden geschichtliche, pharmakologische, medizinische und neueste naturwissenschaftliche Erkenntnisse zu  Bitterstoffen und Bitterstoff-Rezeptoren, mit besonderem Augenmerk auf die Haut, besprochen. Dabei kommen besonders Bitterstoffe aus dem Gelben Enzian, dem Bitterklee und dem Hopfen zur Sprache. Außerdem werden Geruchsrezeptoren vorgestellt. Diese Rezeptoren  werden auch nicht nur in den Riechzellen der Nase sondern ebenfalls in der Haut und vielen anderen Geweben des menschlichen  Körpers gebildet. Wie reagiert aber die Haut auf Düfte? Am Beispiel von Sandelholz- und Veilchenduft werden wir uns dieser Frage nähern. Neben der Theorie wird auch das eigene Schmecken, Riechen und Testen nicht zu kurz kommen und wir werden zum Abschluss ein Pflegeprodukt mit Bitter – und Duftstoffen herstellen.

 

Phytotherapie am Krankenbett

Dozentin: Dr. Elke Loeffler, Fachärztin für Anästhesiologie

 

Termin: SAMSTAG, den 26. September 2020              10:00 - 17:00 Uhr

Kosten:           85,- €

maximale Teilnehmerzahl: 15


 

Pflanzen am Krankenbett,
Utopie oder Wirklichkeit?!

 

 

Wo ist Ihr Platz im Krankenhaus?
Wie können wir sie neben der hochtechnisierten Medizin in den Klinikalltag integrieren, damit für alle Beteiligte eine win win Situation entsteht? 

Warum dürfen neben aller Theorie die praktischen Elemente nicht fehlen?
Interessierte sind eingeladen, mich auf dem Weg zu begleiten, um 
am Ende der Veranstaltung ein Care Paket mit nach Hause nehmen zu können.

 

 

 

ANMELDUNG Seminare 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.5 KB